Montag, 12. September 2016

Mein Tag in der LECKER-Showküche

Ich komme noch immer nicht aus dem Staunen heraus! Vor meinem Urlaub hatte ich noch ganz spontan an einem Contest der Zeitschrift Lecker und dem leckeren Comtè Käse teilgenommen. Dafür entstand mein Rezept für die Wildblüten-Tarte, die ich euch hier auf dem Blog bereits vorgestellt habe.

Und tatsächlich war ich zunächst unter den ersten zehn, d.h. ich durfte in die Showküche von Lecker und habe dort zusammen mit neun weiteren Bloggerinnen mit dem Food-Stylisten Uwe Ocko die drei Gewinnerrezepte nachgekocht. Und "yes", auch meine Wildblüten-Tarte war dabei. Das ist schon sehr aufregend, wenn einem ein echter Food-Stylist über die Schulter guckt beim Kochen, man noch ganz viele Tipps bekommt und im Hintergrund ein toller Food-Fotograf herumspringt und Fotos macht.



Das Team des Bauer Verlages in Hamburg nahm uns am Morgen ganz herzlich in Empfang. Reinhold Schuster, Geschäftsführer der Schuster Marketing & Kommunikation und Mitinitiator des Contests, erklärte uns während einer leckeren Comtè Käse Verköstigung  die einzelnen Reifegrade des Käses. Im Anschluss daran wurden die drei Gewinnerrezepte bekannt gegeben. Und ich war sehr stolz, dass auch meine Wildblüten-Tarte dabei war.

Danach durften wir in die Showküche und los ging es mit dem, was wir Foodis am liebsten tun: kochen !!







Im Anschluss musste natürlich alles probiert werden. Aber wir Foodis sind es gewohnt, oft alles nur noch lauwarm zu essen. Schliesslich sind erstmal die Fotos dran. Und auch hier bekamen wir ganz tolle Einblicke, wie man am Besten fotografiert, wo man noch ein bisschen "Glanz" auf die Bilder bringt, wie der Löffel sich am Besten macht neben dem Teller, und und und! Wirklich tolle Einblicke hinter die Kulissen, begleitet von echten Profis. 






Und da ist sie, meine Wildblüten-Tarte, fotografiert vom Top-Fotografen Tobias Pankrath.


Mein Rezept inkl. einem kleinen Interview gibt es demnächst in der LECKER Zeitung. Ich bin schon so gespannt.

Mit mir haben gewonnen:
Grilled Cheese mit Brombeeren von Mein kleiner Foodblog

Gefüllte Zucchini mit Quinoa und Comtè von Castlemaker

Am Abend hatten wir noch einen wunderschönen gemeinsamen Ausklang dieses wirklich beeindruckenden Tages in der LECKER Showküche. Wir wurden bekocht im Restaurant Lutter & Wegener am Hafen.

Herzlichen Dank an das Team des Bauer Verlages, an Reinhold Schuster von Schuster Marketing & Kommunikation und natürlich auch an Uwe Ocko und Tobias Pankrath für die ganz wunderbaren Tipps und Anregungen.
Eure

Dienstag, 6. September 2016

Meine Highlights der Tendence 2016 in Frankfurt

Vor einer Woche war ich zusammen mit vielen anderen Bloggern als Trendscout auf der Tendence 2016 in Frankfurt, der Messe für internationale Konsumgüter.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Claudia von ilmondodiselezione und Tobias von Der Kuchenbäcker, die uns Blogger mit der Unterstützung der Messe Frankfurt in die Bloggerlounge der Messe Frankfurt herzlich eingeladen haben.

Auf der Tendence findet man alles rund um Living, Giving und vieles mehr. Ausserdem bietet die Messe Frankfurt  Newcomern die Möglichkeit, ihre Prototypen, Unikate und Kleinserien in den Bereichen modernes Kunsthandwerk, Schmuck und Fashion Accessoires vorzustellen. So werden Aussteller, Facheinkäufer und Journalisten auf Trends und Newcomer aufmerksam.

Die Tendence ist eine Messe ausschließlich für Fachbesucher. Wir durften für euch schon mal die Augen aufsperren und die Trends der neuen Saison aufspüren. Aus den Bereichen Interior Design, trendige Wohnaccesoires und saisonale Dekorationsideen, aber auch Rund um die Themen Schenken, Schmuck, stilvolle Accesoires sowie Fashionprodukte und Papeterie gab es sehr viel Neues zu sehen.

Gleich morgens habe ich mich mit der lieben Julia von zartbitterundzuckersüß getroffen, und da meine große Tochter Alya mittlerweile mit ihren gerade mal 14 Jahren auch schon hier einen eigenen Blog hat, durfte sie mich sogar auf die Messe begleiten. 

Bei der Dänischen Firma ib laursen war ich persönlich genau richtig. Ich mag diesen Skandinavischen Style und habe auch einiges hier im Einsatz.





Mit viel Liebe zum Detail findet man bei Räder immer Trendprodukte, die nicht nur in ihrer Qualität, sondern auch immer in ihrer Funktionalität überzeugen.





Der Stand der Firma Rice ist einem natürlich sofort ins Auge gestochen. Ist sicher nicht für jeden etwas dabei, aber wer das Leben in der Küche und auf dem Tisch auch gerne einmal bunt mag, der findet bei Rice bestimmt ganz wundervolle Ideen. Rice zeigt seinen Kunden, dass Plastik nicht nur für draußen geeignet ist, sondern auch auf einem schön gedeckten Tisch absolut perfekt zur Geltung kommt. Sowohl die Farben als auch die Muster wiederholen sich gekonnt in den einzelnen Produkten und machen erst den perfekten Mix aus.



Ein Messebesuch macht hungrig und dazu gehört auch eine gute Latte Macchiato. Ideal, um auch mal schnell ein paar Bilder auf Instagram hochzuladen. Auf dem Bild seht ihr mein Töchterchen und meine Blogger-Freundin Julia von zartbitterundzuckersüß.

 

Bei Engels Kerzen gab es für mich sehr viel schönes zu sehen. Ich bin bekennender Kerzenfan. Diese Exemplare hier sind eigentlich viel zu schön, um sie anzuzünden.



Auch der Stand von Kusmi Tea hat uns sehr gut gefallen. Der Duft war einfach unglaublich. Und auch die Verpackungen und formschönen Dosen sind so ansprechend, dass dieser Tee nicht im Schrank verschwinden muss, sondern sich sehr dekorativ auf jedem Küchenregal präsentieren kann. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir einige Teesorten für zu Hause zum Testen mitnehmen durften. Den einen oder anderen habe ich bereits probiert und war sehr angetan.

  
Bei der Firma Sompex - design for life - haben wir uns die  LED Schaukästen erklären lassen, die man ganz wunderbar einsetzen kann. Ob eine nette Nachricht an die Liebsten im Haus oder die Speisekarte für die Gäste am Abend. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.


Neben vielen wirklich ausgefallenen Möglichkeiten, einen Raum durch Licht in Szene zu setzen, hat Sompex aber auch sehr innovative Sitzmöbel kreiert. Aus klein wird groß. Zusammengefaltet kann man diese Hocker bequem unter den Arm klemmen. Aufgeklappt wird daraus ein wirklich stilvolles und stylisches Sitzmöbel.


Schon von Weitem wurden wir vom Kaffeeduft angelockt. Päuschen bei Inpetto mit dem leckersten Espresso seit langer Zeit.




Sehr begeistert waren Julia und ich vom Stand der Firma FLSK. Wir wurden als Blogger sehr herzlich empfangen und haben auch sehr viele Informationen zu den genialen Flaschen bekommen. Obwohl es sich um ein relatives neues Unternehmen auf dem Markt handelt, bekamen wir sehr schnell eine Flasche zum Testen mit nach Hause und durften uns sogar noch unsere Wunschfarbe aussuchen. Hierüber habe ich mich so sehr gefreut, dass ich euch in einem separaten Beitrag  darüber berichten werde.



Kennt ihr sie noch? Diese hängenden oder sitzenden Äffchen von der Firma Kay Bojesen aus Dänemark haben viele von uns selbst schon besessen. Ich fand sie damals schon klasse und auch heute würde ich mich freuen, wieder einen solchen zu besitzen. Natürlich gibt es bei Kay Bojesen auch noch ganz viele weitere tolle und innovative Figuren zu bestaunen und demnächst zu kaufen. Ganz besonders interessant ist der Hippo.

  

Am Stand der Firma ppd - Paperproducts Design - hat man Julia und mich sehr herzlich empfangen. Der Marketing Director Tobias Pommerich erklärte uns die verschieden Herstellungsarten und Qualitäten von Porzellan und zeigte uns verschiedene Trends der neuen Kollektion.


Immer wieder schön: die Weihnachts-Kollektion von ppd. Klassische Sterne, aber auch Engel und Rentiere finden sich auf kompletten Sets. Wunderschön zum Verschenken, aber auch mal für sich selbst.


Bei der Firma Kuloer trafen wir auf ein ganz junges Unternehmen bzw. eine sehr sympatische Jungunternehmerin namens Sabrina Kuhn. Sie trifft mit ihrer Kollektion absolut meinen Geschmack. Die Kombination aus matten Pastelltönen kombiniert mit neonfarbenen Elementen sind einfach ein Hingucker auf dem Tisch und haben mich sehr angesprochen. Sabrina Kuhn bietet hochwertige Porzellan- und Keramikprodukte an, die sie in Handarbeit in ihrem Laden-Atelier in Karlsruhe herstellt.



Die Firma Koziol steht für sich. Immer ein Highlight. Immer innovativ. Immer wieder neue trendige Produkte.




Mit meinen Bildern vom GET TOGETHER am Abend sage ich Tschüsssss und bis zum nächsten Mal ... auf der Tendence in Frankfurt.




Eure

Sonntag, 21. August 2016

Die Foodist Boxen - einfach nur ein tolles Erlebnis

{sponsored post}
Freut Ihr Euch auch immer so, wenn  Überraschungspakete vor der Tür stehen? Es ist schon ein bisschen wie Geburtstag oder Weihnachten. Ich wurde nach meinem Urlaub von Foodist mit der Healthy Box August überrascht!


Foodist hält jeden Monat zwei Boxen zur Wahl für Euch bereit, die Ihr im Abo bestellen könnt. Eure Lieblingsbox kommt portofrei zu Euch nach Hause, ist monatlich kündbar und hat keine Mindestlaufzeit. Wollt Ihr einer Freundin oder einem Freund eine Freude machen? Dann könnt Ihr die Boxen natürlich auch als Geschenk versenden lassen.


Sonntag, 14. August 2016

Lachsfilet mit karamellisierten Trauben, Quinoa und Canihua

{sponsored post}
Immer nur Kartoffeln oder Reis als Beilage ist auf Dauer langweilig. Deshalb gab es bei mir zu meinem frischen Lachsfilet nicht nur karamellisierte Weintrauben, sondern auch eine extra Portion gesunde Beilage.
Aus dem 5-Minuten-Quinoa und dem Canihua (das "kleine Quinoa-Korn) von Davert habe ich mir eine mal etwas andere Beilage gemacht. 


Zutaten für eine Person
25 g Quinoa
25 g Canihua
2 dicke Frühlingszwiebeln
1 Essl. Kürbiskerne
2 Trockenpflaumen
1 Chilischote
Rapsöl
Petersilie

Den Canihua mit 3-facher Menge Wasser zum Kochen bringen. Etwas Salz dazugeben und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser ganz aufgenommen wurde. Gelegentlich umrühren.
Quinoa mit kochendem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten quellen lassen.
In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Trockenpflaumen und Chilischote ebenfalls klein schneiden. Die Frühlingszwiebeln in etwas Rapsöl in der Pfanne andünsten. Trockenpflaumen und Chilischote dazugeben und kürz mitdünsten. Zum Schluss die Kürbiskerne dazugeben.
Den fertigen Quinoa und den Canihua mit dem gedünsteten Gemüse vermischen.


Lachsfilet zubereiten
1 Stück frisches Lachsfilet 
1 Zitrone
Rapsöl
Pfeffer
Das Lachsfilet mit Rapsöl in der Pfanne anbraten und mit Pfeffer würzen. Aus Alufolie ein Schiffchen falten und den Lachs daraufsetzen. Mit Zitronenscheiben belegen und im Backofen für gut 1/2 Stunde bei 220 Grad garen.

Karamellisierte Weintrauben
1 Handvoll rote Weintrauben 
1 Esslöffel Zucker
Zucker in der heißen Pfanne zum Schmelzen bringen und die Trauben darin wenden.

Canihua ist ideal für eine kreative und abwechslungsreiche Küche. Die feinen, schokobraunen Körner haben einen intensiv nussigen Geschmack und kochen locker und körnig. Sie lassen sich sowohl vermahlen als auch gekocht zum Backen verwenden und eignen sich hervorragend als Basis für bunte Salate, exotische Pfannengerichte oder als leckere Beilage. Traditionell wird Canihua geröstet, gemahlen und dann als Brei verzehrt oder in Getränke eingerührt. (Zitat Davert)
Die 5-Minuten-Quinoa ist die schnelle und besonders einfache Art, Quinoa zuzubereiten. Denn der bereits vorgekochte Quinoa muss nur noch mit heißem Wasser aufgegossen werden und ist so bereits in 5 Minuten servierfertig. Damit ist er eine ideale Grundlage für schnelle Salate, leichte Gemüsepfannen oder ausgefallene Dessertvariationen. (Zitat Davert)

Das Superfruit Topping von Davert eignet sich hervorragend, um Süßspeisen, Quark oder Müsli aufzupeppen. Auch Früchte kann man ganz einfach damit panieren. 


Herzlichen Dank an Davert für diese gesunden Leckereien.


Eure